03. Juni 2014

Neues Trocken-Estrichelement: CompactFloor optimiert Wirtschaftlichkeit & Regelbarkeit

Zur News-Übersicht

compactfloor vort 697x383

mfh systems schließt Forschung & Entwicklungsarbeit für einen für Flächenheizungen optimierten
Trocken-Estrich erfolgreich ab | CompactFloor Trocken-Estrich-Elemente im Fachhandel erhältlich.

 

Als Alternative zu „normalen Fußbodenheizungen mit im Estrich eingebetteten Heizrohren“ kommen vermehrt Systeme auf den Markt, denen eine Anwendbarkeit auch im Sanierungsbereich zugesagt wird. „Normale Fußbodenheizungen“ mit 50 – 80 mm Zement- oder Fließ-Estrichen sind in der Sanierung oft nicht geeignet. Hunderte Liter Wasser, eingebracht in ein seit Jahrzehnten oder Jahrhunderten bestehendes Wohn-, Kultur- oder Gewerbeobjekt, verursachen Probleme. Bauphysiker, Architekten und Ingenieure sehen deshalb im technologisch durchdachten Trockenbau eine Alternative.
 
Ziel ist es die Fußbodenheizung anzuschalten, wenn Wärme gewünscht wird
Der Fußboden – ob beheizt oder unbeheizt – ist ein Bauteil, welches einer hohen Belastung standhalten muss. Punkt- und Flächenbelastungen müssen den Anforderungen von Wohn- und mittleren Gewerbebauten genügen. Ebenso darf der konstruktive Aufbau eine definierte Höhe und ein gewisses Gewicht nicht überschreiten. Ein Zement-Heizestrich von 70 mm Dicke wiegt ca. 120 – 140 kg/m² und fällt schon aus diesem Grund bei den meisten Sanierungen aus statischen Gründen aus. Problemlösende Trocken-Estrich-Elemente verschiedener Anbieter in 18–25 mm Stärke hingegen sind allerorts erhältlich und werden seit Jahrzehnten erfolgreich eingebaut. Oft werden diese Elemente auch auf Fußbodenheizungen verlegt. Aufgrund der Hohlstellen in den für die Heizungsrohre vorgestanzten Systemplatten, sind Trocken-Estrichelemente einer bestimmten Stärke notwendig. Der technische Nachteil dieser traditionellen Trocken-Estrichelemente ist ein eher schlechter Wärmedurchgang und fordert daher zugleich eine erhöhte Heizwasser-Temperatur. Die einhergehende Regelbarkeit (Trägheit der Fußbodenheizung) findet beim Nutzer keine Begeisterung, zumal gerade in der heutigen Zeit der Wunsch darin besteht, die Heizung dann anzuschalten, wenn Wärme gewünscht wird und genauso einfach wieder auszuschalten, wenn aus Kosten- oder Behaglichkeitsgründen keine Wärmeleistung mehr gefordert ist.
 
Neues CompactFloor Estrichelement mit nur 10 mm Dicke
Dies alles setzt jedoch schnell reagierende Heizsysteme voraus. Aufgrund der geringeren Stärken verringern Trocken-Estriche zwar die Auf- und Abheizzeiten, benötigen jedoch aufgrund der schlechteren Wärmeleitfähigkeit hohe Vorlauftemperaturen. Das neue CompactFloor Estrichelement verbindet bei nur 10 mm Dicke den Vorteil von klassischen Estrichen (hohe Wärmeleitfähigkeit) mit dem Vorteil geringer Speichermasse. Das Ergebnis: Diese Fußbodenheizung reagiert extrem schnell auf unterschiedlichste Wärme-Anforderungen und stellt somit eine hygienische, behagliche und raumsparende Bedarfsheizung dar. Dies natürlich gerade dann, wenn die Fußbodenheizungs-Systemplatten ganzflächig mit hoch wärmeleitenden, stabilen Aluminiumblechen ausgestattet sind, die die Wärme auch an die gesamte Oberfläche weiterleiten!
 
Für Neubau und Sanierung sowie mit und ohne Fußbodenheizung geeignet
Mit dem neuen Trocken-Estrich-Element CompactFloor ist der mfh systems aus Belm bei Osnabrück diese Optimierung nach vielen Jahren des „trial and error“ gelungen: Das CompactFloor-Element ist nur noch 10 mm stark und erfüllt die Belastungsnormen für Wohn- und Geschäftsbauten (Punkt- und Flächenbelastbarkeit = 3,0 kN/m²). Es hat einen für Trocken-Estriche extrem guten Wärmeleitwert (0,50 W/mK) und lässt sich von einer Person verlegen. Besonders eignet sich dieser Trockenestrich CompactFloor natürlich für Fußbodenheizungen – insofern die angebotenen Heizsysteme durchdacht sind und keine Hohlstellen im Systemelement verbleiben, was die Druckbelastbarkeit zunichte machen würde. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Fußbodenheizungen kommt diese Entwicklung zeitgerecht! Im Neubau liegt der Marktanteil von Fußbodenheizungen in Deutschland und Österreich inzwischen bei 70 bis 80 %, in der Schweiz bei fast 100 %! Auch im Sanierungsbereich wird eine Flächenheizung gewünscht, ist aber oft nicht realisierbar, weil die relevanten Kriterien von den Angeboten nicht erfüllt werden können. Eines dieser wichtigen Kriterien ist die Möglichkeit, auf dem Trocken-Estrich alle gängigen und gewünschten Bodenbeläge aufbringen zu können. mfh systems hat im Entwicklungsprozess die Kriterien immer wieder geprüft. Nach mehr als 5 Jahren Entwicklungsarbeit ist es nun gelungen, dieses neue Trocken-Estrichelement insbesondere für beheizte aber auch für unbeheizte Böden zu präsentieren, passgenau zu produzieren und verlege-freundlich zu gestalten.
 
Zusammengefasst sind die wichtigen Vorteile des neuen Trocken-Estrich-Elements CompactFloor:
Sehr guter Wärmedurchgang. Hohe Wärmeleistung. Niedrige Aufbauhöhe. Trockener Einbau. Verlegung des Oberbodens nach 24 Stunden möglich. Praktische Ein-Personen-Verlegung. Einsetzbar im Neubau und in der Sanierung. Gutes Preis-Leistungsverhältnis. Vorteile bei der Heizung und bei der Kühlung von Räumen. CompactFloor wird in Deutschland über den Baustoff- und Haustechnik-Fachhandel vertrieben. Namhafte Handelshäuser und Systemanbieter haben den Vertrieb inzwischen organisiert.

 

CompactFloor legen
CompactFloor Zuschnitt
CompactFloor Konstruktion
Das neue CompactFloor Estrichelement verbindet bei nur 10 mm Dicke die Vorteile von klassischen Estrichen (hohe Wärmeleitfähigkeit) mit dem Vorteil geringer Speichermasse. Durch die Ein-Personen-Montage sind die Elemente schnell verlegt. CompactFloor ist für alle Bodenbeläge (Fliese, Teppich, Parkett, Laminat, Design) geeignet.

mfh systems im Profil
mfh systems GmbH ist ein europaweit tätiger Hersteller und Anbieter von Systemteilen zur Erstellung von Flächenheizungen und –kühlungen in Boden, Wand und Decke. Dabei stellt das Unternehmen sein technisches Know-how über ein zentrales Servicecenter für seine Kunden zur Verfügung. Dank kontinuierlicher Weiterentwicklung bietet mfh systems heute Systeme mit hoher Effektivität aufgrund geringer Vorlauftemperaturen als komplette Fertigböden an. Die Systeme kommen dabei in Neubau und Renovierung, als Trockenbau-System oder mit dünnen Estrichen zum Einsatz.

mfh systems GmbH

Hager Feld 8
49191 Belm-Vehrte

+49 (0) 54 06 / 6 99 95-10
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"mfh-systems-partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok